Kühn sein

Ängstlich achten sie darauf,
dass alle kühnen Pläne bleiben,
was sie bleiben sollen:
Folgenlos.

Hannes Wader: Folgenlos
(Nach Hamburg, 1989)

Ich mache auch gerade kühne Pläne. Ein Plan ist, dass sie nicht folgenlos bleiben. Meine Befürchtungen scheren sich darum nicht weiter. Also folge ich Hannes Waders Stimme in meine Kindheitsmelancholie, in der hat er einen festen Platz. Da geht mir das Lächeln besser von den Lippen – eine nicht uneffektive Waffe. Gegen Befürchtungen und auch sonst.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s